Montag, 8. Oktober 2012

City of Ashes; Cassandra Clare


Cover
Wie bei Band eins gefällt mir das Cover zwar (wenn auch nicht so gut wie das englische), aber ich kann den Bezug zur Geschichte nicht wirklich herstellen; Eine Brücke, Vögel... hääh?

Inhalt
Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

Meine Meinung
Das Buch war auf keinen Fall schlecht. Aber nicht so gut wie Band 1. Clary selbst hat sich kaum verändert. Ich hätte nach dem Klappentext erwartet, dass sie mittlerweile eine Schattenjägerin ist... nicht wirklich. Sie lebt bei Luke, hat sich aber (was ich nach dem Klappentext nicht erwartet hätte, wer schreibt den eigentlich?) damit abgefunden, dass sie nicht mehr in ihr altes Leben zurück kann. Zu den positiven Veränderungen gehört ganz klar, dass City of Ashes aus der Sicht mehrerer Charaktere geschrieben ist.
In Band eins gab es ein Kapitel aus Jace`s Sicht, aber sonst dreht sich alles um Clary. Die Charaktere sind immer noch super! Man erfährt auch mehr über Valentin, den Bösewicht, was ich super finde. Normalerweise ist die Darstellung der Böösen immer viel zu einseitig, alla; "er ist brutal, gemein, hat viele Leute auf dem Gewissen, viele schlimme Dinge getan, möchte die Weltherrschaft an sich reissen..." Bei Valentin merkt man, dass er wirklich von dem überzeugt ist, was er tut.

Fazit
Super, aber nach City of Bones bin ich eben doch ein klitze-kleines-bisschen entäuscht.

Bewertung
8 wäre zu wenig, 10 zu viel...
9/10 Punkten

Kommentare:

  1. Hey :)

    Danke, dass du Leser geworden bist ;) Die Bestimmung ist wirklich ein total tolles Buch, musst du unbedingt lesen!

    Ich fand City of Ashes eigentlich sogar ein bisschen besser als City of Bones, ich weiß aber jetzt nicht mehr genau, warum. Bin grade bei City of Glass und fand den Anfang ungewohnt schwierig ... Außerdem geht mir Clary ein bisschen auf den Keks^^

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, Clary nervt jeden mal -.-
      Ich hab mir die Bestimmung schon ausgeliehen, bin gespannt

      Löschen
    2. Um nochmal auf die Filmbesetzung zurückzugehen:

      Jaa, ich glaub, Freudensprünge hat wegen Jamie keiner gemacht. Aber man kann ja noch hoffen ;)
      Alex ist so ein Depp :( Angeblich dreht er derzeit oder wird bald einen Film drehen. Schadöö!

      Alles Liebe :)

      Löschen