Freitag, 30. November 2012

Also...

Ich habe mich endlich dazu durringen können, einen Teil meiner Geschichte zu posten. Das hat so lange gedauert weil ich mit meinem Text nicht mehr zufrieden war, seit ich wusste, das ich ihn veröffentlichen würde, also...

Fay
Bevor ich wusste, was ich war, war mein Leben sehr vielversprechend. Ich war eine normale Fünfzehnjährige, mit guten Noten und den üblichen Problemen eines normalen Tenagers. In der Schule war ich einfach nur anwesend, zuhause traf ich mich mit meinen Freundinnen oder las Mangas, abends träumte ich von Abwechslung. Denn mein Leben war eintönig. Ich lebte eine Routine, eine Geschichte, die ich nicht schreiben durfte und in der sich die Abläufe dauernd wiederholten. Hätte ich sie geschrieben, wäre sie spannend gewesen, im Stil der Fantasy Bücher, die ich verschlang, oder unterhaltsam wie meine Mangas.
Bia sich mein Leben verändert hatte, hatte ich aber übersehen, das Romanhelden immer Gegner haben. Das sie oft nicht bedinungslos glücklich wurden und am Ende des Buches jede Menge Leute auf den Gewissen hatten, Gegner und Gefährten.

Ich hatte eine blühende Fantasie, aber ich unterdrückte sie, weil es mich ablenkte, auf einmal zu glauben, Dinge zu sehen, die es nicht geben kann. Wirklich nicht. Dafür träumte ich nachts ziemlich komische Sachen. Nach den Einschlafen träumte ich an der Stelle weiter, an der ich aufgewacht war. Meine Träume hingen immer zusammen. Manchmal waren sie so realistisch, dass ich mich nach 7 Stunden Schlaf fühlte, als wäre ich die ganze Nacht aufgeblieben, und entsprechend aussah. Durch meine Träume hatte ich zwei Dinge gelernt. Erstens: Augenringe überschmiken. Und zweitens; zwischen Traum und Wirklichkeit zu unterscheiden. Ich dachte damals, das es zwischen diesen beiden Dingen eine Grenze gibt.

Wie ihr vieleicht bemerkt habt, ist es Fantasy...
 Kritk, Verbesserungsvorschläge...kommentiert einfach.

Kommentare:

  1. Jep,Fantasy liest man raus.
    Ich finde man kann jetzt nicht wirklich was dazu sagen,weil es kurz ist und es ist erst der Anfang.

    AntwortenLöschen
  2. Fantasy ist offensichtlich...
    Starters musste ich leider zurückgeben. Hatte ich mir bloß ausgeliehen.

    AntwortenLöschen
  3. Kurz, aber vielversprechend (:
    Bitte Mehr!!! :D
    Lg Lena

    AntwortenLöschen
  4. hayhay :)
    maaan warum rackerst du dich ab und suchst bei myff? ich hätte dir auch so eine lp gegeben ^^ kris und caddy haben eher wenig mit der anderen story zu tun ^^

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde, der letzte Satz hört sich richtig gut an. :) Ansonsten liests sich auch gut, nur im zweiten Satz würde ich ein ''normal'' streichen (vllt das bei Teenager).
    Bin gespannt auf mehr ;)

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
  6. Guter Anfang, du solltest nicht so an dir Zweifeln, und einfach weiterschreiben! Der letzte Satz macht, auf jeden Fall, neugierig auf mehr :))
    Also MEHR, bitte ;)

    Alles Liebste!
    Lea (:

    AntwortenLöschen
  7. Huhu :D
    Ich habe dich getaggt und würde mich freuen, wenn du Lust hättest mitzumachen. :) http://luna-empfiehlt.blogspot.de/2013/01/tagtime.html

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen